Alpha10.de - Computer und Internet News - PC Forum

Alpha10.de Computer Forum und Internet News kostenlos

Alpha10.de Infos:  Keine Werbung! Kein Spam! Wir versenden auch kein Newsletter. Registrieren Sie sich kostenlos für das Forum.

29C3 - Aufruf zur Verantwortung und Warnung vor immer mehr Überwachung

(Gelesen 2153 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alpha10

  • Administrator
  • GOLD MEMBER
  • *****
  • Beiträge: 1662
  • Computer Forum - PC Hilfe
Zur diesjährigen Eröffnungsrede des Chaos Communication Congress in Hamburg hat Tor-Entwickler Jacob Appelbaum  Hacker dazu aufgerufen, mit ihrem Wissen und ihrer Arbeit der Menschheit nicht zu schaden. Ausserdem warnte der Aktivist eindringlich vor einer zunehmenden globalen Überwachung, die auch von den USA ausgehe.

Appelbaum rief auf dem diesjährigen Chaos Communication Congress die Hacker dazu auf, ihr Wissen nicht der zunehmenden staatlichen Überwachung zur Verfügung zu stellen. Jeder solle sich Überlegen ob er sich mit seiner Arbeit auf die "gute" oder "dunkle Seite" stelle.
Denn wenn ein Hacker z.B. an der Verbesserung der Deep-Packet-Inspection arbeite, könne er davon ausgehen, dass seine Arbeit dazu missbraucht wird, um anderen zu schaden.
Jeder solle sich fragen, welche Auswirkungen seine Arbeit auf die Freiheit seiner Mitmenschen habe und nicht alles allein von einer guten Bezahlung abhängig zu machen...

Immer mehr Überwachung und Schnüffelwahn

Im US-Bundesstaat Utah wird das momentan grösste Datencenter der NSA (National Security Agency) gebaut. Appelbaum ist davon überzeugt, dass dort künftig massenweise Überwachungsdaten verarbeitet werden. Nach einem Bericht von Wired soll das Datencenter in Bluffdale vor allem zur jahrelangen Speicherung abgeschöpfter Daten dienen. Anrufe und sogar simple Anfragen über Suchmaschinen - beispielsweise in Kooperation mit Google - sollen dort für die anschliessende Datenforensik gelagert werden...

Die Rechte der US-Bürger seien geschützt, für eine Überwachung ist ein Gerichtsbeschluss nötig und gegenwärtig gäbe es keine flächendeckende Überwachung in den USA, so NSA-Direktors Keith B. Alexander vor einem US-Kongressausschuss.
Für nicht US-Bürger treffen diese Rechte allerdings nicht zu und da hätte die NSA freies Spiel und das sicher nicht nur im Innland...

Seine Erfahrung als Wikileaks-Aktivist zeigt, wie sehr die Vereinigten Staaten auch ihre eigenen Bürger Überwachen. Selbst seine Mutter, die unter einer Geisteskrankheit leide, sei zu Appelbaums Engagement bei Wikileaks von den Behörden befragt worden...



Quelle und mehr: www.golem.de

Computer Hilfe - PC-Forum - IT News