Alpha10.de - Computer und Internet News - PC Forum

Alpha10.de Computer Forum und Internet News kostenlos

Alpha10.de Infos:  Keine Werbung! Kein Spam! Wir versenden auch kein Newsletter. Registrieren Sie sich kostenlos für das Forum.

Sonys nicht endender Alptraum - Weitere Hacks !

(Gelesen 1994 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

News-Man

  • News-Moderator
  • Global Moderator
  • GOLD MEMBER
  • *****
  • Beiträge: 217
Auch in Japan, in Indonesien und Griechenland sind nun Sony-Webseiten gehackt worden. Die Hacker haben dabei auch Kundendaten veröffentlicht.

Am schlimmsten hat es Sony BMG in Griechenland getroffen, hier wurde nicht nur die Webseite entstellt (defaced), sondern auch Daten von 8.385 Nutzern veröffentlicht. Für den mittels SQL-Injection ausgeführten Hack zeichnet der Hacker b4d_vipera verantwortlich, der die gesammelten Daten auf Pastebin veröffentlichte. Der Link funktioniert nicht mehr, laut The Hacker News waren aber die Nutzernamen, Realnamen und E-Mail-Adressen darin zu finden.

Im Naked-Security-Blog von Sophos vermutet Sicherheitsexperte Chester Wisniewski, dass bei dem Angriff lediglich automatisiert nach ausnutzbaren Schwachstellen gesucht wurde. "Es würde deutlich weniger kosten, sorgfältige Einbruchstests durchzuführen, als den Vertrauensverlust, Geldstrafen und Ansehensverlust zu erleiden, zu dem solche Vorfälle führten", schreibt Wisniewski. Bei Unternehmen von der Größe von Sony sei es aber trotzdem nahezu unmöglich, eine komplett sichere Webpräsenz zu betreiben.

Auch in anderen Ländern wurden in dieser Woche Sony-Webseiten von Hackern angegriffen. Lulzsec hat eine Datenbank einer japanischen Sony-Website auf Pastebin veröffentlicht, gelangte ebenfalls mittels SQL-Injection daran, und ein anderer Hacker hat Sony Music Indonesia entstellt, die Website wurde dann vom Unternehmen erstmal vom Netz genommen. Bereits in der vergangenen Woche wurde auf einem Webserver von Sony Thailand eine eingeschmuggelte Phishing-Webseite entdeckt.

Der Konzern hat seinen Kunden aber Wiedergutmachung und Hilfe bei Problemen durch Identitätsdiebstahl versprochen. Ein Teil der deutschen PSN-Kunden ist mit dem "Willkommen-Zurück"-Paket aber nicht zufrieden, da sie im Gegensatz etwa zu US-Nutzern ihrer Meinung nach das weniger attraktive Wiedergutmachungspaket erhalten.

Quelle und mehr: golem.de